Finish-Vernadelung

Einseitige Vernadelung

Die Finish-Vernadelung erfolgt meistens mehrstufig, einseitig von oben und unten, nacheinander in Hochleistungs-Nadelmaschinen der Baureihen DI-LOOM OD-II und UD-II mit hoher Hubfrequenz und hoher Nadeldichte.

Beidseitige Vernadelung

Die beidseitige, einstufige Finish-Vernadelung wird in Doppelnadelmaschinen der Baureihen DI-LOOM OU oder OUG durchgeführt, entweder alternierend oder simultan.

Hyperpunch

Bei der Finish-Vernadelung mit elliptischer Nadelbalkenkinematik (Hyperpunch) steht die Erhöhung der Durchlaufgeschwindigkeit im Vordergrund. Dazu dienen die Baureihen DI-LOOM HV mit einstellbarem Horizontalhub oder HSC mit fixem Horizontalhub für eine maximale Durchlaufgeschwindigkeit des Vlieses bis ca. 150 m/min.

Cyclopunch

Ergänzend zur elliptischen Nadelbalkenbewegung ist eine kreisförmige Kinematik (Cyclopunch) mit gleich großem Horizontal- und Vertikalhub verfügbar. Damit ist eine besonders wirtschaftliche Leichtvliesvernadelung bei niedrigen Verzügen und hohen Durchlaufgeschwindigkeiten möglich.